Uncategorized
comments 5

Two First Day Dresses

This blog post is in English and German.

Dieser Blogeintrag ist zweisprachig verfasst.

These last days were eventful. Between writing articles for my day job and  blogging I also prepared our garden for winter time (you don’t want to see my fingernails…), looked after the kids (fall holidays) and worked a bit on my homepage.

Mann, Mann, Mann, die letzten Tage und Wochen waren echt anstrengend. Ich habe jede Menge Text verfasst, genäht, gebloggt, den Garten winterfest gemacht, an meiner Homepage gebastelt und nebenbei auch noch meine Kinder bespasst (da Ferienzeit). 

In the middle of all this my friend and sewing buddy Eveline from Frölein Tilia called. She had a question. Well, if I think about it, it wasn’t even a real question. It were three little words and a exclamation mark: FIRST DAY DRESS!

Vor dem Hintergrund könnt Ihr Euch vermutlich vorstellen, wie ich geguckt habe, als mich neulich meine Nähfreundin Eveline von Frölein Tilia anrief, um mich etwas zu fragen. (Obwohl, ne echte Frage war das nicht. Eigentlich nur drei Wörter und ein Ausrufezeichen.) Sie sagte: FIRST DAY DRESS!

OMG! The First Day Dress. How could I’ve forgotten about it? Many months ago we both decided to sew up the fun pattern from Made everyday with Dana for our girls. We finished our makes with coordinating fabric designs in July. We had even managed to take pictures from our kid’s in their new outfits at the end of summer. Everything was ready to go. And then? Alzheimer’s.

Verdammte Kacke! Das First Day Kleidchen. Wie konnte ich das nur vergessen? Wir hatten vor vielen Monaten beschlossen, mal wieder gemeinsam  zu bloggen. Damals plante Annika von Näh-Connection die Veröffentlichung des amerikanischen Schnittes von Made everyday with Dana in deutscher Übersetzung. Der Schnitt hatte uns beiden gefallen, der passende Stoff war auch schnell gefunden. Die Designs sind aus der Trinket-Kollektion von Melody Miller für Cotton+Steel (gemeinsam geordert bei Miss Matabi in Japan). Gegen Sommerende hatten wir es sogar geschafft, zwei gut gelaunte Kinder in die Kleidchen zu stecken und tatsächlich ganz bezaubernde Fotos zu machen. Aber dann, aber dann, aber dann… Alzheimer!

I know, it’s almost end of October, but this is not a blog post we could easily drop from our agendas. The two dresses are too sweet to hide from you guys. As I already wrote a novel in bumpy English you have to hop over to Eveline to get all the details regarding the pattern. Btw: She wrote a little tutorial about how to make a peter pan collar for the FDD. Don’t miss that one!

Und nun haben wir den Kleidersalat. Ich weiss, es ist bald Ende Oktober, aber mal ehrlich, so ein Projekt lässt man nicht einfach unter den Tisch fallen. Deswegen müsst Ihr jetzt unseren beiden Süssen beim Telefonieren zugucken 🙂 Und weil ich schon einen Roman geschrieben habe, gibt es die Infos zum Schnitt bei Frölein Tilia, die dort ausserdem noch ein cooles Tutorial zum Thema Bubikragen-Hack geschrieben hat. Ausserdem habe ich bereits im Sommer über den Schnitt gebloggt, guckt mal hier.

But let me tell you one thing: The First Day Dress is versatile and pretty easy to sew up. I’ve already blogged here about the pattern. The fabric is in both cases from the Trinket collection by Melody Miller for Cotton+Steel, purchased last winter at Miss Matatabi in Japan (I told you, that we are real sewing buddies!).

Eine Sache kann ich Euch aber garantieren: Der Schnitt ist vielseitig und wirklich einfach zu nähen. 

 

While I’m finishing this blog post here I’m racking my brain to find out what else I might have forgotten. Well, there was a bathing suit scheduled. At least it isn’t finished yet… So there’s hope.

So. Und während ich das hier fertig mache, überlege ich, ob es möglicherweise noch weitere Projekte gibt, die ich ganz nebenbei vergessen habe. Ähm, ja, da wäre noch der Badeanzug für mich. Aber zu meiner Ehrenrettung muss ich sagen: Er ist immer noch nicht fertig…

I’ll keep you posted about the state of my mind, hahaha.

Ich halte Euch jedenfalls in Sachen Alzheimer auf dem Laufenden. Versprochen.

Best from Switzerland

Bettina

Pattern: First Day Dress (Made Everyday with Dana, in deutsche Übersetzung bei Näh-Connection)

Fabric: Designs from the Trinket Collection by Melody Miller (Cotton+Steel)

5 Comments

  1. This post is hilarious! And the girls’ matching dresses are super adorable. What a great idea! Looking forward to more updates about your life, your gardener adventures, and of course your sewing! 😉

  2. Christiane says

    sehr hübsch die beiden und die Kleidchen auch, voll! Wolltest Du nicht mal was zu Deiner (besseren) Käppchen-Arm-Lösung schreiben? Da wär ich neugierig ;-)!! Liebe Grüße, Christiane

    • Stahlarbeit says

      Na super, das passt ja wieder gut. DAs habe ich natürlich auch vergessen… Aber im Prinzip ist es schnell erklärt. Beim Füttern des Oberteils habe ich die, wie ich finde, viel edlere und irgendwie auch schnellere Variante angewandt. Man nennt das „Burrito-Methode“. Wie genau das geht, siehst du hier am besten erklärt:https://www.youtube.com/watch?v=aHKgIllmYoU
      lg
      Bettina

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.