Uncategorized
comments 15

The German Wonder Jacket makes me wonder…

This blog post is in English and German.

Dieser Blogeintrag ist zweisprachig verfasst.

Here it comes the pattern almost everybody in Germany, Austria and Switzerland gushes about: the Frau Ava Coat. Although German indie label Hedi näht published Frau Ava (and a kid’s version named Ava as well, look here) over a year ago the pattern is the hottest thing right now.

Da isser, der Schnitt, wegen dem gerade alle kollektiv durchdrehen: Frau Ava von Hedi näht. Der Mantel ist zwar schon vor einer Weile erschienen, aber der Hype hat erst diesen Herbst angefangen. Ich habe vor ein paar Monaten bereits die Kinderversion Ava genäht, die hier im Hause sehr geliebt wird.

If it wouldn’t have been too bold I would have asked Nina, the designer, about the sale numbers. I guess 17.987 or more 😉 So what is the secret behind this huge success? Maybe the cocoonish shape which is trending for two years? Or is it it’s simple construction? Or a mixture of both? Probably the price? The Ava Coat is available for Euro 5,90, which is super affordable compared to other coat patterns.

Wenn es nicht zu direkt gewesen wäre, hätte ich Nina, die Designerin, sogar gefragt, wie viele Frau Avas sie denn jetzt verkauft hat. Ich schätze 17 987 plus x 😉 Wo genau liegt das Geheimnis hinter diesem Riesenerfolg? Vielleicht die gerade angesagte Eier-Silhouette (Cocoon Silhouette)? Oder die einfache Konstruktion und Machart des Mantels? Möglicherweise beides? Vielleicht auch der sensationelle Preis. Frau Ava gibt’s für Euro 5,90. (Gemessen an den Preisen, die man normalerweise gerade im englischsprachigen Raum für Schnitte bezahlt, ist das unglaublich wenig…)

I have no idea. (And that’s fine. I’m no fortune teller and most definite no trend scout.) Frau Ava can be made from thicker substrates, such as sweat, French terry, wool knit etc. Buttons can be added but mustn’t. The sleeves three quarter length, the pattern includes two patch pocket versions. I mini hacked my own pockets and placed them different than originally suggested.

Keine Ahnung. (Und das ist okay, denn ich bin weder eine Wahrsagerin, noch ein Trendscout.) Ist eigentlich sehr schön, dass es solche Sensationserfolge gibt. Frau Ava wird normalerweise aus dickerer Maschenware genäht. Sweat und Jacquard gehen gut, ebenso Walkstoffe. Der Originalschnitt kommt ohne Knöpfe daher, man kann sie aber, wie ihr seht, ergänzen. Die Ärmel sind 3/4 lang, man könnte die Bündchen aber ohne viel Aufwand verlängern. Nina hat dem Schnitt ausserdem zwei aufgesetzte Taschenenvorlagen beigelegt. Ich habe eine dritte Variante erfunden 🙂

My Frau Ava is made from a sweat which looks like a tweet. I scored it at the headquarter of Swiss based brand Strellson. (Contact me for further informations about that. It’s worth a complete blog post, me roaming the shelfs at Strellson and finally asking the salesperson if they carry fabric by the yard for crazy sewist. They do!)

Meine Frau Ava ist aus einem ganz besonderen Stoff genäht: Das ist ein Coupon eines dickeren Sweats, der wie Tweed aussieht, ergattert im Strellson-Hauptquartier (Kreuzlingen, Schweiz). Wie genau ich an den Wahnsinnstoff (und seine vielen Brüder) gekommen bin, wäre eigentlich was für einen separaten Blogpost. Fragt mich doch einfach direkt, wenn ihr interessiert seid, ich erkläre es gerne…

To be one hundred percent honest: I’m not in love with Frau Ava. I sure will wear the coat, but I’m not satisfied with the overall fit. It’s too boxy and oversized for my liking. (And I already downsized to L (equals 12-14) instead of XL (16-18)). The darts above the bust work for my DD-cup but they seem to enlarge my chest. I added some length because I’m 1.75m tall. Otherwise Frau Ava would have hit me just under the butt. Here’s another thing: I own almost no denim pants. Jeans are cool on others. But I’m really more a dress person. That said the coat is hopefully a bit off the hook.

So. Und nun Butter bei die Fische: Ich bin nicht zu hundert Prozent happy mit meinem Kurzmantel. Ich werde Frau Ava tragen, keine Frage. Aber ich finde den Schnitt für mich und meine kurvige Figur viel zu kastig. (Und ich habe schon eine Grösse kleiner genäht… 44-46 statt 48-50, obwohl mir das das Letzte Mal 1986 oder so passiert ist.) Die Abnäher über der Brust passen zwar gut zu meinem voluminösen Vorbau. Aber irgendwie betont das die ganze Geschichte zusätztlich. Ich habe Frau Ava schon im Vorfeld verlängert, da ich 1,75m gross bin. Das war eine gute Entscheidung, sie hätte mir sonst direkt unterm Hintern gehangen. Genug kritisiert. Noch eine wichtige Erkenntnis: Es ist kein Zufall, dass ich so gut wie keine Jeans trage. Ich fühle mich darin nicht besonders wohl. Oder, um es mit den Worten meiner Mutter zu sagen: „Kleider machen dich (mich) schlanker.“ 😛

Hint: If you like Frau Ava don’t forget to check Makerist. Hedi näht participates on a regular basis when they have their famous Euro 2.- each pattern campaign.

Kleiner Tipp: Wenn du Frau Ava magst, dann solltest du öfter mal bei Makerist reinschauen. Nina macht regelmässig bei den 2-Euro-Aktionen mit.

Pattern: Frau Ava (Hedi näht)

Fabric: Strellson fabric (check out the blog post for more informations!)

15 Comments

  1. Martha Arzu says

    I absolutely love this one you and want to get it. Looks like its no offered in English. Are the instructions easy to follow even if I dont speak the language?

    • Stahlarbeit says

      Yes! Absolutely! I can help you if you struggle. I think the most neccessary thing is that the pattern comes without seam allowance.

  2. Ani Lorak says

    Hallo Bettina. Ich habe mittlerweile 2 Frau Avas: 1 in M und eine in L. Die 2. wurde kleiner. Hm, hör‘ auf Deine Mutti – sie hat recht, Frau Ava tut nichts für Dich. Du kannst es Tragen, aber die Kleider schmeicheln Dir und lassen Dich strahlen. Gefallen mir an Die wesentlich besser. Aber anders und gib ihr eine Chance. Könnte mir diese mit Bleistiftrock gut an Die vorstellen, evtl. tatsächlich oversized…

    • Stahlarbeit says

      Muss mal gucken, wie und was ich rund um Frau Ava style. Ich bleibe am Ball bzw. an der Frau 😉

  3. Ich mag ihn an dir! Das mal vorneweg. Und ja, ich teile deine Bedenken! Aber: ich denke bei dem Mantel macht es das komplette Outfit: ein dicker Schal, eine wuchtige Kette, einfach noch einen Eyecatcher mehr…
    Liebe Grüße,
    Marina

    • Stahlarbeit says

      Ja, genau. Und wirklich ohne Jeans. Ist sicher nicht die beste Wahl, es so zu kombinieren.

  4. Christina says

    Ich weiß, es wird immer viel gelobhudelt, obwohl man denkt – nee, dass sieht nicht gut aus- aber hier muss ich wirklich sagen: Mir gefällt dein Mantel total gut, auch an dir!
    Die Stoffauswahl ist spitze! Stoff und Schnitt in Kombination sind glaube ich gerade sehr angesagt!
    Aber wenn du dich nicht wohlfühlst, nützt es ja nix.
    Die Geschicht zu den Stoffen würde mich interessieren 😉
    Und an der Stelle kann ich vielleicht auch mal (ohne mich zu doll für meine Unwissenheit schämen zu müssen) fragen, was eigentlich ein Stoffcoupon ist?!
    Liebe Grüße Christina

    • Stahlarbeit says

      Oh, ich fürchte, Coupon ist ein Schweizerischer Begriff gewesen, sorry! Das ist ein vorgeschnittenes Stück Stoff. Klassischerweise 2 oder drei Meter lang. Und in Bezug auf Strellson: In ihrem Headquarter ist der grosse Fabrikverkauf mit allen Teilen von Strellson, Tommy Hilfiger, Joop und Windsor. Man(n) fährt dahin, um sich mit smart casual oder business style Klamotten einzudecken. Ist ein riiiiesen Outlet. Jedenfalls gab es dort in der Krabbelkiste meterweise wunderbar seidigen Futterstoff für kleines Geld. Ich habe natürlich zugeschlagen. Dann habe ich mir überlegt, dass die möglicherweise auch Stoffe als Reste-Coupons haben. Gefragt… ewig gewartet… und dann kam der Herr mit den schönsten Wollstoffen etc. aus dem Lager zurück. Jeweils ca. 2-3 mal volle Breite, italienischer Tweet usw. Wer davon also auch was will, der müsste a) nach Kreuzlingen fahren und b) dort die Angestellten zwingen, ins Lager zu gehen 😀

      • Sabine says

        Oh super, danke für die Info. Kreuzlingen ist für mich ja nicht sooo weit weg….
        Zu Deiner Frau Ava. Ich hab das schon auf Insta geschrieben. Der Schnitt liegt bereits ewig hier und ich kann Deine Bedenken verstehen. Aber spannend finde ich, dass er Dir sehr gut steht. Und ich denke auch, dass er mit einem Jupe (ja, schliesslich verstehst Du mich, da kann ich das schon so schreiben 😉) sicher auch Dir noch besser gefallen würde. Probiere es doch mal aus und mach bitte bitte Bilder für uns!
        Liebe Grüsse
        Sabine

        • Stahlarbeit says

          Ja, klar, werde das bald mal alles durchprobieren. Aber im Gegensatz zum WWP, den ich quasi in der Übergangszeit nicht ausziehe, würde ich Frau Ava erst stylen müssen.

  5. Aaahh 💕 Ich finde deine AVA schick.
    Aber du hast Recht irgendwie springt der Funke zwischen euch beide nicht über.
    Und wenn du den Mantel vielleicht bindest in der Mitte.
    Das war ja mein Gedanke, denn der Schnitt liegt hier ja auch schon rum 🤔 oder vielleicht nur aus Sweat oder Jacquard nähen?

    • Stahlarbeit says

      Ha! Hatte ich gemacht. Meine Freundin meinte aber, damit versaue ich die Silhouette. Habe den Gürtel wieder weggeworfen 😀

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.