Uncategorized
Kommentare 12

Streifen machen glücklich

Hallo, ich hoffe, Ihr seid angeschnallt und habt Eure Helme aufgesetzt. Denn heute werde ich Euch flashen. Mit Fotos, mit Farben – und mit vielen, vielen Streifen. Ich präsentiere Euch die neue, wahnsinnig schöne Doppelkollektion „STREIFENLIEBE“ beziehungsweise „STRICKPUNKT“, hergestellt in Deutschland und aus 100 Prozent Biobaumwolle, kurariert vom Stoffbüro. Und weil man im Stoffbüro genau weiss, was Frauen wollen, gibt es zu allen Designs farblich passende Single-Jerseys und Bündchen dazu.
 
 
Ich könnte Euch jetzt zutexten, Euch erzählen, dass Catrin vom Stoffbüro die Stoffe auf der Schwäbischen Alb von Albstoffe hat stricken lassen. Oder, dass es neben den lieben Streifen („Streifenliebe“) auch bezaubernde Striche und Punkte („Strickpunkt“) aus Jersey-Jacquards (nach einem Design der brillianten Änni von Ännisews) gibt. Und erwähnte ich die beiden kuschelweichen Relief-Jacquards (nach einer Idee von Elle Plus), die diese Wahnsinnskollektion abrunden? 
 
 
Aber nein, das mache ich nicht, denn das könnt Ihr alles hier nachlesen. Und bei Stefanie alias Frau Herzekleid erfahrt ihr alles über das neue, vielseitige Schnittmuster „Kathi“, aus dem wir (Frölein Tilia, meine Partnerin in crime, und ich) die beiden Cardigans für die Mädels genäht haben. 
 
 
Erlaubt mir stattdessen ein paar Gedanken zum Thema Stoffdesign. In den letzten zwei Jahren vergeht kaum ein Tag, ohne dass der Markt mit so genannten Eigenproduktionen geschwemmt wird. Eigenproduktion, das ist für mich die Plage der 2010er Jahre. Gutes Design ist nichts, was man mal so nebenbei macht. 
 

 

 
Nein, Leute, gutes Design ist hochkomplex. Deswegen bin ich von der Streifenliebe/Strickpunkt-Kollektion aus dem Stoffbüro so überzeugt. Das ist kein 08/15-Schrott, das ist grosses Kino. Und bio. Und Made in Germany. Die gesamte Farbpalette ist durchdacht, stimmig, die Muster sind mit Sachverstand und Liebe zum Detail entwickelt worden. Ratet mal, was Ännis Hauptberuf ist? Richtig, sie ist tatsächlich Designerin. (Kleiner Tipp: Sichert Euch „Ihren“ Strickpunkt gaaanz schnell, der wird weg gehen wie warme Semmeli…)
 


Wo war ich stehengeblieben? Wollt Ihr noch wissen, warum die Mini-Models diese einfachen und dennoch herzallerliebsten Gummistiefel zu ihren Retrokleidchen (Schnitte: Laralil) tragen? Weil die Mädels das so wollten. Die beiden mögen nämlich auch gut gemachtes, klares Design. Genau wie ihre Mütter…
 
 
 

12 Kommentare

  1. Ich habe mich angeschnallt und bin durch die kaumgummbunte Stahlarbeitachterbahn gedüst – genial! Ich grinse mal wieder übers ganze Gesicht und freue mich einfach so, eine Bettina in der Crew zu haben. Yeah! Liebste Grüße, Miri

  2. So…do we need to start collecting signatures to get you to blog in English too or? I made it though with Google translate but oh boy, that's random LOL. These dresses are fantastic and the fabric looks dreamy. I love when there is matching rib to a fabric line…unless of course that was not correctly translated? hahaha. Love the colors too!

  3. Am Anfang des Textes war ich noch camel-, gegen Ende dann bordeauxfarben – hab ganz lieben Dank für Deine netten Worte!
    Eure Outfits sind so umwerfen niedlich und die Bilder so zauberhaft, dass man sich wirklich gar nicht satt sehen kann. Ich entdecke auch jedes mal etwas neues… Da habt ihr tatsächlich auch noch farblich passende, maisgelbe Treppenstufen! Unglaublich!
    So schön, dass Du in der Crew bist!
    Liebe Grüße, Änni

  4. Was für tolle Outfits <3 Ich bin geplättet und absolut verzaubert. Wenn ich doch nur dazu kommen würde meine lagernden Jerseys zu vernähen, dann wären diese Streifen ganz mein Ding.

    Liebe Grüße, Carmen

  5. Liebe Bettina,

    einfach herrlich, einfach zauberhaft – die Klamöttchen, die Bilder, die Mädels, das Ensemble. Ich danke Dir, und ich danke Euch für's Mitmachen, für's Dabeisein, und für die schönen Bilder und Worte!

    Liebe Grüße
    Catrin

  6. Wie immer perfekt. Du hast ein gutes Gefühl für Farben und Schnitte, die für mich einfach nur so müssen! Toll! Ja – die Stoffe gefallen mir gut und lassen mich nervös werden. Welche brauche ich denn…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.