All posts tagged: Cashmerette

Folklore Chic with Art Gallery Fabrics

This blog post is in English and German. Dieser Blogeintrag ist zweisprachig verfasst. This is an unusual outfit for myself, I’m fully aware of that. Reasons: 1. I seldom pick green for myself. 2. I prefer mid-length skirts and dresses. 3. I never ever sew with lace. Das ist ein wirklich ungewöhnliches Outfit für mich. Warum? Weil ich 1. quasi nie (freiwillig) zu Grün greife, wenn ich Stoffdesigns für mich auswähle. 2. meine Röcke und Kleider eigentlich einen Tick kürzer mag und 3. ich Spitze zwar mag, aber eigentlich an anderen.   Regarding my preferences I’m obviously a bit gridlocked. When I got the opportunity to pick a Art Gallery Fabrics knit of my choice (thanks to Wholesaler Adlico Textiles!), I jumped in at the deep end and ignored all the reddish design, skipped the blue geometrical fabric as well… Wenn man sich das so überlegt, bin ich minimal festgefahren. Als mir der dänische Stoffgrosshändler Adlico Textiles vorschlug, ich könne mir für ein neues Projekt einen Jersey von Art Gallery Fabrics aussuchen, entschied ich mich …

I’m a Wrap Dress Activist

This blog post is in English and German. Dieser Blogeintrag ist zweisprachig verfasst. Why’s that? Because I’m on a mission. The world needs more wrap dresses, women need more wrap dresses. This sort of garment is the best that happened to us since the invention of dishwashers. I mean it, ladies!

Warum alle Blau lieben

 Jeden Monat denke ich: Dieses Mal mache ich mit, dieses Mal bin ich dabei. Und immer kommt etwas dazwischen. Entweder eine für mich untragbare Farbe („Weiss“ —> darin sehe ich aus wie ein Camenbert), eine fiese Grippe (Hatschi!) oder einfach nur der ganz normale Alltagswahnsinn. Doch jetzt, im sechsten Anlauf, hat es geklappt. #12coloursofhandmadefashion, here I am! Heute machen wir es mal anders als sonst: Ich erzähle Euch nur ganz kurz, was ich genäht habe, denn – abgesehen vom hier benutzten Hamburger-Liebe-Stoff „Dotties“ – wisst Ihr schon alles über den Schnitt. Mal wieder ein Turner Dress von Cashmerette, dieses Mal mit Kappärmelchen. (Weitere Varianten meines Lieblingsschnittes findet Ihr hier und hier.)

Free Hugs und ein Gewinnspiel

Hallo! Sagt mal, ist Euch auch so heiss wie mir? Ich schmilze gerade. Ungefähr so müssen sich Kellerasseln fühlen, denen man den das Dach über dem Kopf (den Stein über den Fühlern) wegzieht. Und weil wir alle kollektiv schwitzen, dachte ich, ich zeige Euch doch mal schnell mein (momentan) allerliebstes Sommershirt-Schnittmuster: das Dartmouth Top von Cashmerette.

Fifties forever!

In meiner privaten Zeitrechnung gibt es ein Leben vor dem Nähen – und eines seitdem. Früher stand ich regelmässig in grell ausgeleuchteten Läden und träumte von Klamotten in „meinen“ Farben und meiner Grösse. Der Aufprall auf dem Boden der Tatsachen war jeweils hart: Ich habe oft schlecht sitzende Teile in Kompromissfarben („Schwarz steht allen“) gekauft. Die Alternative wäre ein Heulkrampf in der Umkleidekabine gewesen. Eben.

Sommersweat und Wickelshirts

 Wie oft kommt in unserer Branche ein wirklich innovatives Produkt auf den Markt? Ein Stoff, der sich wohltuend von Altbekanntem abhebt? Nicht oft, sage ich euch, nicht oft. Mit dem neuartigen Sommersweat, den es seit gestern zu kaufen gibt, ist dem Stoffbüro (mal wieder) ein grosser Wurf gelungen. Wenn dieser Biostoff kein Klassiker wird, dann weiss ich es nicht…

Frisch gewickelt

Die Anfrage von dem Stoffgrosshändler Kurt Frowein war kurz und knackig: „Hast Du Lust, einen Brinarina-Stoffe aus der Stony Shapes-Kollektion zu vernähen?“ (Viele denken sicher: Was für eine Frage! Natürlich hat sie Lust… ) Aber so einfach ist es nicht. Seit ich blogge, folge ich vor allem einem Prinzip: Nur mit Stoffe bzw. Schnittmuster zu arbeiten, die mir auch wirklich gefallen. Wie gut, dass ich in diesem Fall keinen Millimeter von meiner eigenen Regel abweichen musste.