Alle Artikel mit dem Schlagwort: Blogtour

Penny Dress around the World

Here I am again writing a blog post in English. That was not the plan, at least not from the beginning. (You need to know that my language skills are based on nine years of school English and steamy romance novels from the States. So please be gentle with me.) I’m on my way to change my whole blog from mainly German to mainly English (with some German exceptions). I realized that my readers are not only from Switzerland or Germany, but from all around the world, Stahlarbeit (which translates to steel work by the way) isn’t that small anymore as well. So that is that. Please let me know how you feel about this! Here comes my contribution to the Penny Dress around the World tour. Within the last days you’ve probably seen Penny Dresses popping up on your Instagram or Facebook Feed. That is, to put it quite simple, my fault. But I don’t feel sorry, not at all. Some months ago when British pattern company Sew Over It London launched their Penny …

The Cleo Collection

This posting is in English and German. Dieser Blogeintrag ist zweisprachig verfasst. When Rae from Made by Rae asked me to join the Cleo Skirt Showcase, I was all in. (I mean it: ALL IN.) Because I know her patterns. Because I was in the mood for more than one piece. Because I’m sometimes a crazy lady. Say hi to my Cleo Collection! Als mich Rae von Made by Rae gefragt hat, ob ich Lust habe, an der Cleo Skirt Designtour teilzunehmen, war ich sofort dabei. Und zwar so richtig. Mir war schnell klar, dass das eine Chance war, eine kleine, feine Mini-Kollektion für mich zu nähen.  Step 1: I went through my tiny-winy fabric stash (just kiddin‘!) and picked three beautiful wovens for to soon-to-be-sewn skirts. I also found three matching organic knits and bindings by Nosh. My idea was a mix and match collection, easy-breezy for summer, but still a bit elegant. The blue fabrics are both from Dashwood Studios London (Paper Meadow Collection by Jilly P.). The burgundy fabric is by Anna …

Coffee+Thread Tour 2017

This post is in English and German.  Dieses Posting ist zweisprachig verfasst, auf Englisch und auf Deutsch.   When Olga from the American indie label „Coffee+Thread“ calls, I have to follow. It’s as easy as this. I love her designs (and I kind of love Olga, the mom of four, who has a great sense of humor). No surprise that I have almost sewn all her patterns – except the Ila Dress. The decision to sew one up for her big Coffee+Thread tour was easily made. Ila has that special 1960 attitude: A-line, no ruffles (yay!) and stylish little front pockets. Wenn Olga, die Designerin des amerikanischen Indie Labels „Coffee+Thread“ eine grosse Blogtour veranstaltet, dann muss ich einfach mitmachen. Ich mag ihre Schnitte total gerne (und ich mag Olga und ihren unerschütterlichen Humor… so muss man wohl sein, wenn man vier Kinder hat). Ich habe schon fast alles von ihr genäht, bis auf das Ila Kleid. Das ist ein relativ einfacher Schnitt, A-Linie, Sixties, kein Gerüschels (yay!) und coole Taschen.

Weihnachtsmänner, so weit das Auge reicht

Yeah! Eine Woche voller inspirierender Blogposts zum Thema „Männerschnitte“ liegt hinter uns. Heute macht die Weihnachtsmannblogtour (gesponsert vom Stoffbüro) ein letztes Mal Halt: bei Sew Mariefleur gibt es einen Hoodie samt Wikinger und Hund zu bewundern, Maarika von Liivi&Liivi zeigt ein Raglanshirt, das sie für ihren Liebsten (Hannover 96-Fan) genäht hat. Wie schön, dass ich – ähm – wir auch mit von der Partie sind. Wo fange ich an? Vielleicht so: Ich habe bisher nie etwas für meinen Mann genäht. Denn: Damenschneider – Herrenschneider. Zwei komplett unterschiedliche Ausbildungsberufe, richtig? (Nicht, dass ich Schneiderin wäre, aber ich denke, Ihr seht das grosse Ganze. Ich meine, ich bin ja auch noch nie beim Bungee Springen gewesen. Und auch noch nie beim Tiefsee Tauchen. Ihr versteht, oder? 

Petit-a-Petit-Patterns Tour

I know, it’s been almost two weeks without a new post. Finally I can show you what I’ve made these last days. Welcome to world-famous Sewing Block Party Tour! Ich weiss, es ist schon fast zwei Wochen her seit meinem letzten Eintrag. Aber jetzt, aber jetzt, aber jetzt. Endlich kann ich Euch zeigen, an was ich in den letzten Tagen (eher: Wochen) gearbeitet habe. Herzlich Willkommen auf der weltberühmten „Block Party“, der phänomenalen Petit-à-Petit Blogtour! 31 bloggers (from all around the world) sewed up their favorite Petit à Petit patterns. It took me a while to decide what to make. Reason: Celina from Petit a Petit has designed many gorgeous patterns. After the release of her new dungarees pattern earlier this month I made my choice. Today I’m gonna show you the „Loveralls„. Den kompletten November über zeigen Euch 31 Blogger Kreationen aus den Petit-à-Petit Schnitten. Ich war bei der Auswahl echt hin- und hergerissen. Da Celina, die Designerin, ein tolles Ding nach dem nächsten raushaut, hätte ich anlässlich der Tour locker aus vier Schnitten …

Sewing for Kindergarten – Blogtour

This post is in English and German.  Dieses Posting ist zweisprachig verfasst, auf Englisch und auf Deutsch.   Do you know the saying: What you see is what you get? Well, that totally fits for Eva. She has this colorful, bubbly personality, loves to talk (a lot) and has – at the age of six – more attitude than Coco Chanel. So, when Mie from Sewing like Mad asked me to join her famous „Sewing-for-Kindergarten-Tour„, I knew that I got to make more than just one outfit for my youngest daughter. We actually need tons of garments to get through one week of Kindergarten. Kennt Ihr das? Manche Menschen sehen exakt so aus, wie sie sind. Meine Tochter Eva ist so ein Beispiel. Man guckt ihr ins Gesicht und weiss schon alles. Sie ist ein fröhliches, kunterbuntes, wuseliges kleines Ding. Und obwohl sie erst sechs Jahre alt ist, macht sie bereits jetzt ähnlich viel Wind wie Coco Chanel (Gott hab sie seelig.) Erwähnte ich, dass sie qasi rund um die Uhr plappert? Keine Ahnung, von wem …

Want some more tea? Yes please!

This post is in English and German.  Dieses Posting ist zweisprachig verfasst, auf Englisch und auf Deutsch.   Some months ago the American indie label Sew House 7 released the TEA HOUSE DRESS pattern. When I saw the first pictures and especially the drawing of the pattern pieces, I was intrigued. The way the dress was constructed was so different.  Als das amerikanische Indie Label Sew House 7 erste Bilder von seinem neuen Schnittmuster TEA HOUSE DRESS zeigte, war ich fasziniert. Das war so komplett anders als viele andere Vorlagen, die zeitgleich erschienen waren. Of course, the pattern consists of well known elements. But the pattern construction is remarkable. My dear blogger friends from all around the world had exactly the same impression. What a great reason to organize a sew along. And so it began… #teahousedresstour Klar, das TEA HOUSE Kleid besteht aus den Elementen, die man halt braucht, um eine Kleid zusammenzusetzen.  Aber die Art, wie die Teile vom Grundsatz her konstruiert sind, ist schon sehr ungewöhnlich. Wir Nähbloggerinnen sind gut vernetzt. Als …

The Top Knot Tour

This post is in English and German.  Dieses Posting ist zweisprachig verfasst, auf Englisch und auf Deutsch.   Wooohooo! Let the fun begin. The TOP KNOT TOUR starts here and now… Jippie! Die TOP KNOT TOUR startet. Und ich mache den Anfang… Whenever I choose fabric for a project I always think about the person who will wear the  finished garnment. For example my daughter Ida: She has big blue eyes, blond hair and a rather fair complexion. In white or beige clothes she looks like some French cheese. And in black or grey she resembles a little vampire… BUT blue always works for her. Sky, cornflower, royal, indigo – it doesn’t matter.  Wenn ich Stoffe für ein Projekt auswähle, dann habe ich immer auch die Person im Sinn, für die ich nähen werde. Nehmen wir zum Beispiel meine Grosse: blaue Augen, blonde Haare, heller Teint. In Weiss oder Beige sieht sie aus wie ein Camenbert, in Schwarz oder Grau wie ein Vampir. Was immer geht, ist Blau. Kornblumenblau, Hellblau, Königsblau, Preussischblau, Petrol, Graublau. When …

Miss Polly Blogtour

  This post is in English and German.  Dieses Posting ist zweisprachig verfasst, auf Englisch und auf Deutsch.   Let’s bake some cupcakes, MISS POLLY! Actually it is Miss Ida. But when my daughter wears her new MISS POLLY dress she becomes little Miss Polly – fresh out of a vintage commercial. Stirring dough, making sugar frosting, adding sprinkles – yummy! The MISS POLLY pattern has that special 1950 attitude. I opted for two canvas fabrics (cotton-linen-mix). The bubbly one with the peacocks on it was made by Kokka, Japan. And the magenta one is from Cotton+Steel, USA. I’m not sure, but I think I got both fabrics from Miss Matatabi. Frances carries almost everything from Kokka and Cotton+Steel. Can you see the golden rice falling down like sugar sprinkles? Lass uns Cupcakes backen, MISS POLLY! Okay, genau genommen ist das hier auf den Fotos nicht Miss Polly, sondern mein kleines Fräulein Ida. Aber wenn sie ihr neues MISS POLLY Kleidchen trägt, dann sieht sie aus wie aus einem 50er Jahre Werbespot. entsprungn. Sie rührt …