Nähen
Leave a comment

So fühlt sich der Sommer an

Als ich noch klein war, hatte ich dieses eine Kleidchen, total simpel, Vorder- und Rückteil, dazu Bindebänder über den Schultern. Ich liebte es heiss und innig. Wisst ihr, wie lange ich nach einem vergleichbaren Schnitt gesucht habe, um meinen Mädels was ganz Ähnliches zu nähen?

Und dann kommt Marte, die Designerin hinter dem belgischen Indie-Label Compagnie M., und launcht das Dolores Dress. Volltreffer! Kein Wunder, dass ich gleich beiden Kindern ein Hängerchen nähen musste.

Dolores ist (vereinfacht gesagt) ein weit ausgestellter Rock, der auf Schulterhöhe gebunden wird.  Die extreme A-Linie sieht nicht nur keck aus, sie garantiert auch Bewegungsfreiheit. Da kneift und zwickt einfach nix. Die Schulterträger sind aus Schrägbändern genäht und können stufenlos verstellt werden. Eine Mitwachsgeschichte – was will Frau mehr?

Die Unterarmkonstruktion ist übrigens sehr raffiniert: Wenn ihr Dolores näht, versäubert ihr quasi einen Schlitz, der unter den Achseln beginnt und nach unten ausläuft. Auch das ein Pluspunkt. Wenn das Hängerchen irgendwann eher ein Top ist, muss Mami den Armausschnitt nicht weiten.

Ich habe die Säume natürlich wieder mit Schrägband versäubert. Wie das nochmal geht, hatte ich vor einem Jahr auf dem Bernina-Blog erwähnt. Guckt dort ruhig mal auf den Zugriffszähler. Ich staune immer noch, wie gut der Trick ankam und ankommt…

Zu guter Letzt noch die obligatorische Stoffinfo: Mal wieder ein Patchwork-Gewebe meines absoluten Lieblingslabels Cotton+Steel. Wie sehr ich das Design aus der Lucky Strike-Kollektion liebe, erkennt man daran, dass ich vor einem halben Jahr bereits ein Kleidchen aus der „Blumenwiese“ genäht habe. Der letzte Rest ging nun an meine Freundin Barbara von Walliba. Ich bin gespannt, was sie daraus macht.

Schnitt: Dolores Dress (Compagnie M.)

Stoff: Floral Periwinkle, Kollektion Lucky Strike (Cotton+Steel)

Kooperation: Der Schnitt wurde mir von Compagnie M. zur Verfügung gestellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.