Nähen
comments 15

Konfetti für alle!

Ich bin eine supermutige, ja fast schon verwegene Bloggerin. Da gibt man mir den weltschönsten  Stoff zum Vernähen, und ich wage mich an einen mir unbekannten Schnitt. Hätte auch ins Auge gehen können. Aber: No Risk, no Fun, right?

Aber das Glück ist mit den Dummen. Ich habe nicht nur im ersten Anlauf ein perfekt sitzendes Kleidungsstück erhalten, sondern auch noch DEN Schnitt für den Stoff „Konfetti Bordeaux“ nach einem Design meiner Blogger-Freundin Ännisews (im Auftrag des Stoffbüros) gefunden. Das Schürzenkittel-Oma-Gedächtniskleid mit Wiener Nähten entstand nach dem Schnitt 9002 des dänischen Labels Onion. 9002 ist eines von bisher drei neu erschienen Vorlagen im Plus-Size-Bereich. (Und ich hoffe, dass noch viele folgen werden!) Die Schnitte sind zwar nur auf Dänisch erhältlich, ich hatte aber keine Verständnisprobleme, da alles irgendwie logisch zusammenpasst.

Bevor ich noch mehr zum Schnitt erzähle, erst viele Infos zum Stoff. Wo soll ich anfangen (ohne total durchzudrehen)? Änni did it. (Ich verstehe übrigens bis heute nicht, warum die Firma Lillestoff, für die sie jahrelang Beispiele genäht hat, Änni nicht als Designerin engagiert hat. #facepalm)

Änni ist ausgebildete Designerin und kann’s einfach. Ihre Spezialität sind grafische Muster. Mein (ausverkaufter) Favorit: Strickpunkt in der Farbstellung Bordeaux-Fuchsia, hier.  (Bevor ihr jetzt denkt, ich wäre ein bisschen in sie verknallt, muss ich zu meiner Ehrenrettung sagen, dass ich a) einfach die Schnauze voll habe von schlechtem Design und b) die Kombination aus guten Mustern UND hochwertigem Biostoff toll finde.) Follow my blog with Bloglovin

Genau, Biostoff. „Konfetti“ ist Bestandteil der neuen Stoffbüro-Kollektion, die – wie immer – von Albstoffe auf der Schwäbischen Alb gestrickt wurde. Der Clou: Dieses Mal liess das Stoffbüro die Originalstoffe im benachbarten Österreich digital bedrucken. Neben Konfetti in Bordeaux gibt es auch Konfetti in Blau und zig andere – wie ich finde – sehr gelungene Designs. Schaut mal, hier die blaue Variante:

Stoff: Konfetti Bordeaux von Ännisews (Albstoffe für das Stoffbüro)

Schnitt: 9002 von Onion

Verlinkt bei Ich näh bio

Follow my blog with Bloglovin

15 Comments

  1. Was für ein schönes Kleid! Leider hast du vor lauter Frohlocken über den Stoff gar nichts mehr über den Schnitt erzählt, LOL! Kann ich aber total verstehen, ich finde ihn auch super. Tatsächlich habe ich dich gefunden, weil dich das Stoffbüro als Designbeispiel für den Stoff verlinkt 😉 Und wie es nun aussieht, muss ich den jetzt koofen! Am besten gleich mit einer guten Farbe für den Kragen. Orange steht mir ja leider nicht (ich beneide dich dafür!), aber das bordeaux sollte es bringen. Brauch ich also noch so einen Schnitt. Ich mach dir das jetzt nämlich einfach nach, am liebsten ohne Wiener Nähte, die stehen mir nämlich auch nicht ;D
    Eine kurze Fachfrage, ich nähe zwar schon immer, habe aber noch nie Sommersweat gekauft, weil ich mir vorstelle, dass der eine unangenehme Rückseite hat (Sweat halt). Ist das immer noch so oder gleicht er eher einem normalen Jersey? Das Stoffbüro hat nämlich noch diesen tollen Streifenstoff, den du auch genäht hast, bordeaux mit orangen Streifen (Herzklopfen, so schön) und das einzige, das mich zurückhält ist die Bezeichnung… Sweat…
    Ich danke dir im Voraus und freue mich auf weitere Posts 🙂
    Jasmin

    • Stahlarbeit says

      Liebe Jasmin, es steht schon im Text 😀 Der Schnitt ist vom dänischen Label Onion, Nr. 9002. Zu deiner Sweat-Frage: Es kommt ein bisschen darauf an, was du daraus nähen willst. Dieser Schnitt mit den Wiener Nähten (die ich übrigens keinesfalls weglassen würde, da sie wie Abnäher funktionieren und die Figur formen) liegt eher eng an. Sommersweat ginge theoretisch, könnte aber einen Tick zu wenig elastisch sein. Zumal bei Sommersweat die Innenseite nicht zwangsläufig kuschelig ist, sondern eher so ein Fadenwirrwarr. Ich würde da wirklich eher den Konfetti in Bordeaux vernähen. Das Orange in meinem Kragen gibt es leider nicht mehr, war eine Nosh-Winterfarbe von 2016. Da du aber eh kein Orange magst, ist das eh vom Tisch. Was sicher passt, ist der unifarbene Bordeaux-Jersey vom Stoffbüro. Ich empfehle einfach, zur Not noch bei Catrin direkt zu fragen. Sie weiss oft besser, was sie noch hat bzw. wo noch Reste vorhanden sind, die eventuell als Kragen dienen könnten. Wobei es der Begriff Reste nicht ganz trifft. Das Kleid ist nämlich im Oberteil komplett gefüttert. Heisst: Der Stoff im inneren macht dann auch nochmals ca. 50 cm Stoff aus. Ich hoffe, das hilft dir schon mal weiter. Viele Grüsse
      Bettina

      • Danke für die Erhellung über den Sommersweat. Ich hätte jetzt eher mit was dickerem gerechnet. was soll’s, ich schau mir’s einfach mal an. Der Stoff ist zu hübsch, um ihn nicht zu nehmen.
        Und für das Kleid nehme ich auf jeden Fall den Konfetti. Muss nur noch einen Schnitt ohne Wiener Nähte finden, der ähnlich aussieht. Die stehen mir einfach nicht, bin dafür zu „kastig“, da gibt’s nix zu formen ;D
        Ich bin gespannt auf dein nächstes Projekt,
        Jasmin

  2. Liebe Bettina,

    dieses Kleid verdient nur ein Wort: Hammer! Oder zwei: Hammer + Wooohoo! Oder: Alles Jubelworte, die einem in den Sinn kommen können!

    Lieben Dank – und herzlichen Glückwunsch zum neuen Blog!
    Catrin

  3. Christiane Righetti says

    so, liebe Bettina, da reihe ich mich in die Reihe der Lobenden ein: toller neuer Blog, spitzen Wandfarbe, und ja, nicht zu vergessen, superschöner Stoff und Schnitt. Aber vor allem die Gesamtkombi ist bei Dir wie gewohnt 1A!! und ja, was das Stoffbüro und die Stoffe von Änni angeht: mein bisheriger Favorit ist auch die Strichpunktserie (blau/grün) gewesen. Leider war ich da gerade pleite und konnte nichts kaufen :-/…. liebe Grüsse!

  4. Einfach nur WOW! Ich bin absolut hingerissen von deinem Kleid, aus dem weltbestem Stoff (Änni for president!) vor dem perfekten Hintergrund!
    Und vor deinem neuen Blogdesign mache ich einen tiefen Kniefall! Wunder wunderschön geworden und Designmässig stimmt einfach alles!
    Lieber Gruss aus dem Nachbardorf
    Eveline

    • Stahlarbeit says

      Die Wand ist übrigens direkt hinter unserer Migros. Wenngleich ich kaum glaube, dass du mal Orange hinter dir brauchst. Ich halte für dich lieber nach mehr Blau Ausschau, liebste Näh-Freundin 😉

  5. Ach Kacke, zu spät für den ersten Kommentar auf dem neuen Blögli – so ärgerlich! Du siehst einfach unfassbar toll aus in dem Kleid. Der Stoff ist wie für diese Hauswand, äh, dieses Outfit gemacht. Ich freue mich sehr, dass Du so etwas wunderbares aus Konfetti gezaubert hast und will es unbedingt live sehen wenn wir uns das nächste mal treffen. Mir egal ob es im Winter mit minus 20 Grad ist – da musst Du durch, guck am besten schon mal nach einer dicken Strumpfi und einer passenden Weste!
    Liebe Grüße, Änni

    • Stahlarbeit says

      Ich sehe rosa Strumpfis! Im Ernst. Das würde sooo cool aussehen. Lass uns uns doch noch vor Weihnachten in Konstanz treffen. Du bringsts Stuttgart, ich Züri mit.

  6. Ani Lorak says

    Mut ist gut und tut gut! Sehr schön. Im Zweifel, wenn es voll schiefgeht, dann eben ein Kleid daraus für die Tochter…Hadt echt ein Händchen für Farben und diese stehen Die einfach nur gut. Bin gespannt. Denke, ich muss auch zuschlagen…Lillestoff ist aber nicht so doll qualitativ.. finde ich. WAR BESSER. Design des Blogs mag ich gerne!

    • Stahlarbeit says

      Vielen Dank, liebe Ani, es stimmt schon, dass man zur Not auch was fürs Kind machen kann, hahaha. Ich bin ja froh, dass es dazu nicht gekommen ist. Danke für deine lieben Worte bzgl. Blog und überhaupt für alle Kommentare ever #treuesterfanallerzeiten Und, jaaaa, geht mir bei Lillestoff genauso. Seit ich vor allem Stoffbüro und Nosh vernähe, fallen mir die qualitativen Unterschiede auch sehr auf.

  7. Ein wunderschönes Kleid, ein wahnsinns und verdienter Loblied an Ännie und ein super schickes Blogdesign!
    Liebste Grüße,
    Lee

    • Stahlarbeit says

      Ich danke dir, liebe Lee! Und Änni hat das auch schon gelesen. Es ist ihr schon fast ein bisschen peinlich, dass wir ihre Designs SOOOO lieben. Aber da muss sie durch, gell?

  8. Liebe Betty, Schnitt, Stoff und Farben passen wie A… auf Eimer und damit auf dich! Tolle Bilder, tolles Kleid – und ich bin eindeutig neidisch auf die farblich immer passenden Hintergründe. Da kann ich in meiner Heimat lange suchen.
    Deine neue Seite sieht spitze aus. Du weißt ja jetzt, wie das geht. Machst du mir meine auch neu? Pretty please with sugar? 😉
    Lg Maarika

    • Stahlarbeit says

      Liebste Maarika, weisst du, wie freaky das ist, wenn man immer durch die Dörfer stromert, um bunte Wände (mit wenige Publikumsverkehr) zu sichten? Du solltest vielleicht ab sofort nicht nur in Jerusalem, sondern auch in den Nachbarstädten gucken. Denn – um Ivonne zu zitieren -: alles für den Blog 😀

      Wenn du wieder daheim bist und WP angehst, helfe ich dir SEHR gerne. Wie gesagt, bin jetzt die Fachidiotin, die alle Fehler, die man begehen konnte, durch hat. Lernen durch Schmerz, du verstehst. Bussibussibussi

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.