Nähen
comments 3

Frühlingserwachen

Ich habe den Winter sooo satt. Her mit der Sonne, der Wärme und vor allem mit den Farben! Geht es Euch auch so? Ja? Na, dann habe ich was Schönes für Euch: die neue Frühlingskollektion des Stoffbüros ist seit wenigen Tagen online. Und da so ein Fotoshooting gemeinsam viel mehr Spass macht, haben meine Nähfreundin/Bloggerkollegin Frölein Tilia und ich wieder gemeinsam genäht und geknipst. (Bereits zum dritten Mal, siehe hier und hier.) Enjoy!

Die Mini-Modells stecken von Kopf bis Fuss in neuen Stoffbüro-Stoffen. Wir Mamis waren uns im Hinblick auf die Farbenverteilung schnell einig: Petrol-Offwhite, Petroleum und Gelb für Mademoiselle 1, Fuchsia, Offwhite-Mandarine und Gelb für Mademoiselle 2. Wir hätten aber gut und gerne auch Stoffe tauschen und anders mixen können. Diese Kollektion ist wirklich aus einem Guss.

Sämtliche Stoffe sind wie immer aus Biobaumwolle gestrickt und „made in Germany“ ( von Albstoffe). Die aktuelle Stoffbüro-Kollektion umfasst vier Relief-Jacquards („Tangram), vier Doubleface-Jacquards („Federkleid“) und vier Streifenliebe-Varianten. Zu den altbekannten Farben gesellen sich nun Offwhite, ein cremiger Weisston (ungebleichte Baumwolle), und Mandarine, ein frisches Orange. Besonders toll: Die alten Töne lassen sich prima mit den neuen kombinieren.

 

 

Sowohl Frölein Tilia als auch ich lieben amerikanische Schnittmuster. Wir zeigen Euch hier zwei Varianten des „Janie Dress“ von „Mouse House Creations„. Das Kleidchen besteht aus einem enger anliegenden Oberteil und einem Tellerrock. Der Schnitt beinhaltet diverse Variationsmöglichkeiten: ohne Kragen, mit Bubikragen oder Schalkragen, mit oder ohne Seitentaschen, mit tiefem Rückenausschnitt und so weiter.

Da wir Euch – bei aller Ähnlichkeit – auch die Vielseitigkeit der Stoffe zeigen wollten, haben wir die Streifen ein Mal horizontal und ein Mal vertikal, also parallel zum Maschenlauf, zugeschnitten. Frölein Tilia hat ausserdem einen Bubikragen aus Webware (Stoff: Kokka) genäht und ein Taillenband ergänzt. Ich habe das Mandarinenröckli noch weiter als vorgesehen gemacht und später Falten gelegt. Der Teller schwingt nun besonders schön… Dass der gelbe Kragen einen Tick zu schmal ausgefallen ist, möchte ich zwar nicht verschweigen, aber auch nicht übermässig betonen…KEINE Ahnung, wie das passiert ist 😉

 Das Haarband ist Marke Eigenbau. Da es aber offensichtlich perfekt sitzt und passt, werde ich bald ein kleines Tutorial dazu schreiben. Die Mädels tragen übrigens Leggins nach unterschiedlichen Schnittmustern, einmal nach der Vorlage „Wild-and-Free-Pants“ von Coffee&Thread, einmal nach einem Schnitt von Minikrea. Diesbezüglich hat jede Näherin gewisse Vorlieben bzw. jede wählt das Muster aus, welches am besten zur Figur des eigenen Kindes passt.

 

Sagt mal, erwähnte ich, dass 1 und 2 befreundet sind? Ich muss es vermutlich nicht nochmals sagen, man sieht es schliesslich hier oben. Oder dort unten.

Und irgendwie auch hier:

 

So. Wer von Euch hat nun auch Lust, sich einen Blumenstrauss oder wenigstens drei bis 5 Meter Stoffe aus der neuen Frühlingskollektion des Stoffbüros zu kaufen? Das dachte ich mir. Möge der Frühling kommen!

 

Herzlich,

Nummer 1, Nummer 2, Eveline und Bettina 🙂

 

Stoffe: Streifenliebe Petrol-Offwhite und Mandarine-Offwhite, Unijerseys in den Farben „Mais“, „Fuchsia“ und „Petrol“, alles aus der aktuellen Frühlingskollektion des Stoffbüros (Blumenkragen aus Kokka-Webware)
Schnitt: The Janie Dress and Peplum (Mouse House Creations)
Verlinkt bei Kiddikram

3 Comments

  1. Die beiden Zuckermäuse! Das sieht ja einzeln schon wunderbar aus, aber zusammen sind die Kleider einfach der Knaller.
    Tutorial zum Haarband… Kannst Du warten bis ich ein Mädchen bekommen habe? Wobei, noch steht Specki auf ungewöhnliche Kopfbedeckungen. Hmmm…
    Liebe Grüße, Änni

  2. Liebe Bettina,

    einfach herrlich! Eure Bilder, die Kleider… Und wenn ich dann auch noch lese, dass Du ein Tutorial planst zu dem Haardband, das ich seit den ersten Fotos, die Du gezeigt hast, bewundere – wäre das Mädchentraum-Frühlingsoutfit wohl perfekt. Den Schnitt sehe ich mir nämlich gerade schon an 😉

    Lieben Dank und viele liebe Grüße
    Catrin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.